Nur eine Politik, die die Fleißigen belohnt, bringt unser Land voran

„Deutschland muss sich entscheiden. Bedienen wir linksgrüne Umverteilungsphantasien? Oder besinnen wir uns wieder dessen, was soziale Marktwirtschaft tatsächlich bedeutet?“, sagt Thomas L. Kemmerich. Er fordert: „Mehr Netto vom Brutto. Nur eine Politik, die die Fleißigen belohnt, kann unser Land wieder dauerhaft voranbringen.“

Deutschland im Generellen und Thüringen im Konkreten stehen am Scheideweg. Darüber hat der Spitzenkandidat der Thüringer FDP jetzt während der Fernsehsendung „Stimmt! Der Nachrichten-Talk“ diskutiert. Thomas L. Kemmerich weiß sehr wohl um die enorme Herausforderung, die sich im Landtagswahlkampf stellt. Der Verdruss über die Ampelregierung ist riesig; die FDP hat mehr als die Hälfte ihres Zuspruchs verloren. Das wirkt sich auch auf Thüringen aus, obwohl die Freien Demokraten hier nicht regieren, sondern zur Opposition gehören. Trotzdem ist er optimistisch. „Umfragen sind noch lange kein Wahlergebnis. Bei der Landtagswahl am 1. September geht es vor allem um die Thüringer Politik.“

Aber auch in puncto rückgängig gemachte Ministerpräsidentenwahl von 2020 nahm Thomas L. Kemmerich während der Sendung kein Blatt vor den Mund. „Die Reaktionen waren ein Blumenstrauß, der mir vor die Füße flatterte, ein Anruf aus Südafrika und die sehr ernstzunehmende Bedrohung meiner Kinder. Ich war zum Abschuss freigegeben. Das damit verbundene Störgefühl beschäftigt noch immer viele Thüringer. Aber ich sage auch ganz klar: Ich sehe mich nicht als Opfer. Das Opfer war die Demokratie.“

WEITERE NEWS DER FDP THÜRINGEN:

Expertise für Thüringens Zukunft

22.07.2024 – Für ein lebenswertes Thüringen

„Wer unsere Freiheit verteidigt, verdient Respekt!“

21.07.2024 – Der Spitzenkandidat der Thüringer FDP besucht das Logistikkommando der Bundeswehr.

Ein Team mit Visionen

20.07.2024 – Chancen ergreifen, statt Risiken vermeiden

Scroll to Top